Wetterhäuschen

Wetterhäuschen, die eigentlich nur den Feuchtigkeitsgehalt der Luft anzeigen, dadurch aber auch Schlüsse auf das bevorstehende Wetter gestatten, lassen sich nach der Abbildung unten am raschesten aus Zigarrenkistchen von 26 : 12 : 8 cm anfertigen, aus denen die Häuschen nach den Ausmaßen der Abbildung herzustellen und entsprechend zu bemalen oder mit Sand-, Ziegel- und Schiefer-(Dachziegel-)papier zu überkleben sind.

Zwei Püppchen, Mann und Frau darstellend, und ein Miniaturthermometer, das bei Optikern oder in Sportartikelhandlungen erhältlich ist, müssen zur Vervollständigung der Einrichtung angekauft werden.

An einem Stück Darmsaite eines Streichinstruments (z. B. Violine A oder D) wird unten ein Laubsägeholzleiste wagrecht und Gleichgewicht haltend angebracht und an der Innenseite des abnehmbaren Hausdachs so aufgehängt, dass die Leiste sich knapp unterhalb des Mittelpfeilers der vorderen Hauswand, auf dem das Thermometer anzubringen ist, horizontal frei drehen kann. Dann bringt man das soweit ausgeführte Wetterhäuschen in eine mäßig warme Bratröhre des Küchenherds, um jene Seite der Leiste zu ermitteln, die sich bei trockener Atmosphäre nach außen dreht. Auf diese ist die Frau auf die andere der mit einem kleinen Regenschirm versehen Mann so anzuleimen, dass die Leiste ihrer wagrechte Lage beibehält.

Die atmosphärische Luft enthält normal 50 bis 60%  Feuchtigkeit, wobei die beiden Figürchen sich unter den Haustüren befinden sollen und Regen noch nicht zu erwarten ist. Wird die Luft noch trockener, dann tritt die Frau aus der Haustür und zeigt hierdurch schönes Wetter an. Regen aber ist zu erwarten, wenn die Feuchtigkeit der Luft zunimmt und das Männchen mit dem Regenschirm das Haus verlässt.
 



**********

Bei den Artikeln, Tipps und Tricks, usw. auf dieser Webseite handelt es sich zum größten Teil um Auszüge aus Büchern, die um 1900 erschienen. Daher sind die Rezepte und Anleitungen nicht auf dem neuestem wissenschaftlichen Stand. Unter Umständen ist hier von Chemikalien die Rede, bei denen sich herausgestellt hat, dass sie giftig sind. Daher muss du dich auf jeden Fall erst kundig machen, was es mit den einzelnen Chemikalien auf sich hat und welche Sicherheitsvorkehrungen nötig sind, bevor du sie anwendest!
**********

Wetterhäuschen

Hallo,

meine Frage ist folgende: ich wohne in Argentinien und möchte gerne mit meiner Tochter so ein Häuschen basteln. Nun, wir bekommen sehr schwer so eine Darmseite, und wenn, dann ist sie zu teuer. Ich habe gelesen man könnte auch Pferdehaare benutzen. Aber wieviele, wie werden sie aufgeklebt oder behandelt, damit sie feuchtigkeitsempfindlich reagieren. Es gibt Leute, die meinen, man müsste auch eine Feder dranmachen. Aber ich habe niee an so einem Wetterhäuschen eine Feder gesehen. Ihre Anleitung finde ich sehr gut,  mir würde nur das mit dem Pferdehaar fehlen.

Vielen Dank

Mariana

Custom Search