Tinten

warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp10428439_JQ46QRGZRU/www/bastelmann/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Tinten

Unter Tinten versteht man dem allgemeinen Sprachgebrauch nach alle diejenigen Flüssigkeiten, welche zum Schreiben dienen. In früheren Jahrhunderten war für schwarze Tinte allein Galläpfel- oder Gallustinte gebräuchlich. Später kamen die Chrom- und die sog. Alizarintinte hinzu, neuerdings auch noch die Theerfarbstofftinten. Aber auch noch jetzt müssen wir, sobald es sich um eine Tinte handelt, deren Haltbarkeit in der Schrift für lange Zeit gesichert sein muss, trotz der ihr anhaftenden Mängel auf die Galläpfeltinte zurückgreifen; sie allein verbürgt eine solche Haltbarkeit.

Auffrischung unleserlich gewordener Schriftzüge

Es tritt häufig der Fall ein, dass alte Schriftstücke durch den Einfluss von Luft und Feuchtigkeit so weit verbleichen, dass das Lesen der Schriftzüge fast zur Unmöglichkeit wird.

Tinten-Radierstifte

Für die Herstellung von Tinten-Radierstiften benötigte man Bimsteinpulver, Sandarakpulver, Dextrin und Traganth.

Custom Search